Blog,  Medien,  News

BLEIBEN SIE ZUHAUSE

Eine gute Aktion der Schweizer Medien. Dass sich Anwalt Grasarevic darüber mokiert und gleich  die Spiess Story damit verbindet, ist einfach nur schwach und primitiv.  

Uns verwundert nichts mehr im Umfeld dieser wirklich selbstsüchtigen und kranken Frau: Natürlich springt sie sofort auf diesen fahrenden Zug auf.

Hallo Jolanda Spiess: Schon vergessen, dass Ringier schon im letzten Jahr eine Entschuldigung auf der Titelseite anbot, versüsst mit 150‘000 Franken?

Sie sind nicht nur für uns einfach eine widerliche Person!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.