• Blog,  Medien,  News,  Politik

    Knall bei NetzCourage: Die Co-Präsidentinnen Funiciello und Gysin treten per sofort zurück

    Völlig überraschend lesen wir auch heute in den Medien, dass die beiden Nationalrätinnen Tamara Funiciello und Greta Gysin ihr Amt als Co-Präsidentinnen von NetzCourage abgeben. Gründe seien strategiosche Differenzen mit der Geschäftsführerin Jolanda Spiess. Die beiden Präsidentinnen wurden erst im November 2020 gewählt. Ihre Vorstellungen über die Ausrichtung des Vereins würden sich zum jetzigen Zeitpunkt nicht mit den Vorstellungen der Geschäftsführerin decken. Mehr ist den Medien momentan noch nicht zu entlocken! Spiess-Hegglin bedaure den Abgang. Die Vereinsleitung sei jedoch zum Schluss gekommen, ein Rücktritt des Co-Präsidiums sei sinnvoll, damit der Kampf gegen digitale Gewalt weitergeführt werden könne, heisst es weiter. Sowohl SP-Nationalrätin Funiciello (BE) als auch Grüne-Nationalrätin Gysin (TI) bleiben…

  • Blog,  Medien,  News,  Politik

    Neues von NetzCourage betreffend Steuergelder-Verschwendung

    Laut Zentralplus, dem Sprachmedium von Jolanda Spiess, hat Netzcourage dem Eidgenössischen Büro für die Gleichstellung von Mann und Frau das verlangte Komunikationskonzept vorgelegt. Bereits Anfang Juli hat das EBG von NetzCourage eine professionellere Kommunikation gefordert. Die Co-Präsidentinnen, SP-Nationalrätin Tamara Funiciello und Grünen Nationalrätin Greta Gysin stellten sich danach vor Geschäftsführerin Spiess-Hegglin. In der entsprechenden Mahnung wird Spiess vorgeworfen, selber Hatespeech zu betreiben. NetzCourage müsse bis Ende August ein Kommunikationskonzept vorlegen: Wer darf was und wie wird vor der Veröffentlichung abgesegnet. Auch einen «Code of Conduct» fordert das Gleichstellungsbüro für die Kommunikation in sozialen und anderen Medien. In diesem soll explizit festgelegt sein, wie sich Jolanda Spiess-Hegglin, weitere Mitarbeiter sowie der…

  • Blog,  Medien,  News

    Susanna Heinzelmann und die Genfer Staatsanwaltschaft

    Die selbsternannte 72-jr. „Berüchtigte Terror-Omi aus Genf“ hat schon Dutzende von Anzeigen am Hals. Leider konnte sie sich bisher fast immer trotz Strafbefehlen mit Beschwerden und faulen Ausreden „freikaufen“. Als Gründerin und Administratorin der Gruppe „Perlen aus Blocheristan“ ist sie wohl einigen Personen auf Facebook und Twitter bekannt. Diese Seite der  ursprünglich aus dem Zürcher Oberland stammenden linken Feministin und Hetzerin von Gottes Gnaden wurde von Facebook nach einem Dutzend Sperren endgültig gelöscht. Jetzt treibt sie ihr Unwesen vor allem auf Twitter weiter, stets gefolgt (gelikt und retweetet) von Jolanda Spiess und ihrem Clan. Und so präsentiert sie sich heute: Am 2. Dezember 2020 wurde der Heinzelmann ein Strafbefehl der…

  • Blog,  Medien,  News

    Nadja Brenneisen versus Michèle Binswanger

    Die heutige Joga-Lehrerin und frühere Journalistin nennt sich auf ihrer Webseite auch DOULA. Eine Doula (von altgriechisch δούλη doúlē, deutsch Dienerin, Sklavin, Magd) ist eine nichtmedizinische Helferin. Sie steht einer werdenden Mutter vor, während und nach der Geburt emotional und körperlich zur Seite. Nadja Brenneisen (28) sagt selber über sich: „Die traumatische Geburt meines Sohnes bedeutete für mich den Wendepunkt meines Lebens: Ich erkrankte an einer Autoimmunkrankheit und vermutlich an einer postpartalen Depression, welche unentdeckt blieb. Meine eigene Krankheit und deren Genese brachte mich unweigerlich zum Yoga. Heute bin ich für die Lektion, die mir meine Krankheit beibrachte, sehr dankbar und erkenne ihren Sinn für meinen Lebensweg. So machte ich…

  • Blog,  Medien,  News

    Bitte KEINEN Preis für Jolanda Spiess-Hegglin !!!!

    In der Schweiz gibt es zahlreiche Frauen, die innovative Projekte der Digitalwirtschaft vorantreiben und nachhaltig prägen. Mit dem #fembizswiss Award möchten wir Gründerinnen und Gestalterinnen aus mittelständischen Firmen oder Großkonzernen auszeichnen, die die Zukunft unseres Landes mit ihren digitalen Ideen mitgestalten. Wir möchten Euch mehr Reichweite geben und die Wichtigkeit Eurer Initiativen auch auf internationaler Ebene unterstreichen. Denn: Digitalisierung und Innovation funktionieren nicht ohne Frauen, die mit ihren Visionen Richtung Zukunft schreiten. Mit dem #fembizswiss Award, der dieses Jahr zum 2. Mal in der Schweiz unter dem Motto “beyond the next level” stattfindet, wollen wir die Digitalisierung dank Eurem Input auf die nächste Ebene heben. Die Bewerbungsphase für 2021 ist bereits abgeschlossen. Finalistinnen Kategorie…