• Blog,  Medien,  News

    Die K.O.-Spiess

    Immer wieder dieselbe Leier. Vergewaltigungen sind mit und ohne K.O.-Tropfen zu verurteilen. Auf das Gedicht wollen wir gar nicht näher eingehen!  Aber warum muss uns gerade Jolanda Spiess immer wieder mit solchen Themen berieseln, obwohl sie selber NIE vergewaltigt wurde und gemäss Einstellungsverfügung der Zuger Staatsanwaltschaft vom 27.8.2015 auch keinerlei sedierende Substanzen im Blut oder Urin gefunden wurden.  Dieses Opfertheater seit 5 ½ Jahren geht uns allen ernsthaft auf den Sack!  Sie findet wirklich keine neuen Themen mehr. 

  • Blog,  Medien,  News

    Öffentlichkeit und die Schattenseiten

    Wer A, B oder C Promi ist, steht oft in der Öffentlichkeit. Die einen, weil sie einen Leistungsausweis erbracht haben und andere, weil sie dies brauchen um im Gespräch zu bleiben. Diesen Personen ist dabei auch jedes Mittel recht (Provokation, Lügen, Fakenews). Doch bei jeder Person, die im Rampenlicht steht, gibt es auch Schattenseiten. Da gibt es neben den Fans, auch Stalker, Hater, und Neider, die dann oft auch für einen Shitstorm in den Sozialen Medien sorgen. Es sind nicht nur mögliche justiziable verbale Entgleisungen, auch Persönlichkeitsrechte können verletzt werden, zum Beispiel mit der unerlaubten Veröffentlichung eines geschmacklosen Bildes. Es sind jedenfalls nicht nur die bösen, alten weisshaarigen Männer, es…

  • Blog,  Medien,  News

    BLEIBEN SIE ZUHAUSE

    Eine gute Aktion der Schweizer Medien. Dass sich Anwalt Grasarevic darüber mokiert und gleich  die Spiess Story damit verbindet, ist einfach nur schwach und primitiv.   Uns verwundert nichts mehr im Umfeld dieser wirklich selbstsüchtigen und kranken Frau: Natürlich springt sie sofort auf diesen fahrenden Zug auf. Hallo Jolanda Spiess: Schon vergessen, dass Ringier schon im letzten Jahr eine Entschuldigung auf der Titelseite anbot, versüsst mit 150‘000 Franken? Sie sind nicht nur für uns einfach eine widerliche Person!

  • Blog,  Medien,  News

    SPIESS UND IHRE HASSBOTSCHAFTEN

    Hier nur einige Screenshots von Jolanda Spiess, wo sie auch Anzeigen inklusive persönliche Infos, manchmal schon VOR einem rechtskräftigen Urteil, ihrer Anhängerschaft präsentiert. Auch die überschaubaren Erfolge werden veröffentlicht und Hater fast täglich an den Pranger gestellt. Dass dabei vor allem SVP Politiker und Politikerinnen ein beliebtes Sujet sind, kennt man von dieser Spezies der Linken. Auf der einen Seite „Kampf gegen Hass“ mit ihrem Verein NetzCourage,  selber aber mehrfach auch an der Grenze zur justiziablen Hetze. Schizophrenie pur! Und trotzdem wird sie immer wieder von Veranstaltern, auch vom SRF, genau zu diesem Thema eingeladen. Hier gibt uns Spiess völlig unnötigen Anschauungsunterricht, wie sie mit Andersdenkenden umgeht. Auch die Zuger…

  • Blog,  Medien,  News

    Hass im Internet

    Hass im Netz ist ein Problem von wenigen Idioten von politisch links bis rechts. Der Verein NetzCourage nimmt für sich in Anspruch, etwas gegen Hass im Netz zu tun. Wie Shameleaks schon oft darstellte, leider nur politisch motiviert gegen rechts. Wir bekamen diverse E-Mails, um auch dieses Video zu entlarven. Wir möchten uns auch bei den vielen Usern bedanken, die uns entsprechende Screenshots übermittelt haben.  Gemäss Video sahen sich 23% aller Schweizer Jugendlichen schon mal mit Hass im Netz konfrontiert. Was hat Jolanda Spiess mit Hass und Jugendlichen zu tun? Rein gar nichts, denn ihre wichtigste Klientel sind alte grauhaarige Männer (Wutbürger), also einmal mehr ein krasser Widerspruch. Michael In…