Blog,  Gesetze und Gerichtsurteile,  Medien,  SCHWEIZER RECHT

Schutzmasken während der Covid-19-Pandemie

Was Masken gegen Viren wirklich bringen? Die Behauptungen über den Nutzen von Masken gehen weit auseinander. Der Bund stand im Frühling im Verdacht, den Nutzen für das breite Publikum nur wegen der Knappheit an Masken zu verneinen. 

Heute sind sich Experten einig: Jede Form eines Mundschutzes ist besser, als keine Maske zu tragen. So lässt sich die Studie zur Wirksamkeit von Masken gegen das Coronavirus zusammenfassen. Dabei sind die Unterschiede jedoch erheblich. Sogar Selbstgenähte Baumwollmasken filterten je nach Zahl ihrer Stofflagen und Falten immer noch zwischen 70 und 90 Prozent der Tröpfchen. 

Natürlich wollen wir hier keine medizinischen Studien über Schutzmasken veröffentlichen. Was sinnvoll ist und was nicht, das  wird ja medial fast täglich diskutiert. 

Die Kantone können verschärfte Massnahmen anordnen. Wer sich nicht daran hält, kann mit einer Busse bestraft werden. Nichtbefolgen einer  Behördlichen Anordnung gemäss Art. 292 Strafgesetzbuch!

Nun taucht seit einigen Wochen ein sog. Sach- und Rechtsattest eines Dr. jur. Heinz Raschein aus 7412 Scharans in den sozialen Medien immer wieder auf, dass die Maskentragpflicht auch gegen die Bundesverfassung verstosse und man mögliche Atteste auch der Polizei nicht zeigen müsse. 

UNSINN PUR !!

Wir haben unserem Anwalt dieses völlig wertlose Attest einmal gezeigt und ihn um seine Meinung dazu gebeten! Exklusiv für unsere Leserinnen und Leser hier seine Replik, fundiert mit allen dazu nötigen Gesetzen! Hier seine Antwort:

MASKENTRAGFPLCHT  SCHWEIZ

Replik auf das Sach- und Rechtsattest von Dr. jur. Heinz Raschein

Grundsatz gemäss Entscheid des EDI

Covid-19-Verordnung besondere Lage vom 19. Juni 2020 (SR 818.101.26); Änderung vom 28. Oktober 2020 (Massnahmen gegenüber Personen, betreffend öffentlich zugängliche Einrichtungen und Betriebe und Veranstaltungen sowie zum Arbeitnehmerschutz) (Stand 28.10.2020, 16.00)


Barbara Müller, SP Kantonsrätin TG

Eine behördliche Anordnung durchzusetzen hat sicher in diesem Fall rein gar nichts mit Nötigung zu tun!

Also auch Shameleaks empfiehlt dringend: Haltet Euch auch beim Tragen von Schutzmasken an die Vorschriften des Bundes und der Kantone!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.