• Blog,  Medien,  News,  Politik

    ISLAM ALIJAJ IST NICHT MEHR IM VORSTAND VON NETZCOURAGE

    Islam Alijaj ist Handicap-Lobbyist und Präsident von Tatkraft, einem Verein zur Förderung der Potenziale von Menschen mit Behinderungen. Der Vater zweier Kinder hat Cerebralparese und ist vorzugsweise im Rollstuhl unterwegs. Noch bis vor wenigen Wochen war er u.a. auch im Vorstand des Vereins NetzCourage. Auf der Homepage des umstrittenen Vereins erscheint sein Name nicht mehr. Was ist passiert? Erst noch portierte NetzCourage den Kämpfer für Gleichstellung von Menschen mit Behinderung für den Prix Courage 2021. Die Siegerin dieser mit 15‘000 Franken dotierten Auszeichnung heisst Cindy Kronenberg aus Sursee (LU). Die 29-jährige Jugendarbeiterin wurde Opfer eines Sexualverbrechens und hilft seitdem anderen Betroffenen, mit einem solchen Erlebnis umzugehen – unter anderem mit…

  • Blog,  Medien,  News,  Politik

    Endlich handelt das EBG und streicht die Zahlungen an den Verein NetzCourage

    Vor einiger Zeit beantragte Jolanda Spiess für ihren Verein NetzCourage Bundesgeld für den Betrieb einer «Netzambulanz» als Erstanlaufstelle für Opfer von Cyber-Gewalt gedacht.  Und siehe da, der umstrittene geführte Verein bekommt die Steuergelder, wie Geschäftsführerin Spiess im Mai 2021stolz verkündet. Ein Betrag von 192‘000.- für 2 Jahre wurde versprochen!  Das diese Steuerverschwendung vielen Leuten ein Dorn im Auge war und es auch medial zu einen begründeten Widerstand kommt, war voraussehbar. Die Gelder wurden dem Verein zugesprochen um gegen Hass, Diskriminierung Rassismus, vor allem gegen Cybermobbing, vorzugehen. Dass die Grundidee der Vereinsstatuten durchaus glaubhaft tönen, mag sein. Aber es ist erwiesen, dass vor allem Geschäftsführerin Jolanda Spiess und viele ihrer Entourage…

  • Blog,  Nachdenkliche Humorliste

    Eier

    Im SRF Abstimmungstudio vom Sonntag 28. November 2021 rastete SP Nationalrätin Jacqueline Badran einmal mehr aus. Unflätin, unter aller Sau, beschimpfte sie den Corona-Massnahmekritiker Josef Ender: “Sie haben keine Eier”. Und, von SRF auch bekannt, die Moderatoren wie hier Gion-Duri Vincenz, hatten die Schimpfdrossel nicht im Griff. Wir hätten ihr ganz einfach das Mikrofon abgestellt. Aber es ist typisch bei den Linken, sie  sind beratungsresistent, unbelehrbar und von ihrer Meinung derart überzeugt, dass sie sogar für die Eierstöcke noch auf die Strasse gehen würden. Auch das: Spiessige Nummer! 

  • Blog,  Medien,  News

    Jolanda Spiess mochten wir NIE !!!!!! Jorinde Wiese auch nicht.

    Wer seit Jahren den Medien und der Bevölkerung Märchen erzählt und sich in der Opferrolle suhlt, der hat keine Sympathien verdient. ALLE Gerichtsakten (Einvernahmeprotokolle, Berichte der Rechtsmedizinischen Institute Zürich und St. Gallen, Einstellungsverfügungen der Staatsanwaltschaft Zug)  bestätigten einvernehmlich: Es gab KEINE SCHÄNDUNG, KEINE VERGEWALTIGUNG und auch KEINE SEXUELLEN ÜBERGRIFFE  von Markus Hürlimann anlässlich der Landammanfeier vom 20. Dezember 2014. Andere Personen waren bei diesem „Spiel“ nicht dabei, denn es ist amtlich erwiesen: Es waren nur diese beiden Personen in der Captain’s Lounge, im 1. Stock des Restaurant Schiff in Zug, anzutreffen.  Und doch erzählt Spiess immer wieder  die alte Leier: Ich durfte gemäss Staatsanwaltschaft davon ausgehen, Opfer eines Sexualdeliktes geworden…

  • Blog,  Gesetze und Gerichtsurteile,  Medien,  News,  SCHWEIZER RECHT

    Jolanda Spiess: Fragen die wir noch gerne stellen würden ??

    Das Bundesgericht will verhindern, dass ihrem eigenen Urteil vorgegriffen werden kann. Deshalb darf ein geplantes Buch der Zürcher Journalistin Michèle Binswanger zur Zuger Landammannfeier 2014 vorderhand nicht erscheinen. De facto kann man das auch  mit einer uns doch bereits bekannten superprovisorischen Verfügung vergleichen.  Vielleicht ist aber auch die jetzige Kritik an den Lausanner Richtern ganz fehl am Platze.  Erscheine das Buch vor dem Urteil, könnte dieses gegenstandslos werden, erklärte das Gericht in seiner Verfügung. Inhaltlich hat die Justiz also die Beschwerde der Klägerin gar noch nicht geprüft, das wird wohl erst in einigen Monaten passieren. Natürlich jubelt der Spiessclan in allen Tönen, fühlt sich siegessicher, obwohl es doch eigentlich gar…